D.SPORTS

Home of Sports

Neues Trio für den ART Düsseldorf

Der ART Düsseldorf hat drei neue Spieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Von der SG OSC Wölfe Rheinhausen kommen Torhüter Jens Bothe sowie Kreisläufer Christian Mergner, vom TSV Bayer Dormagen II kommt Erik Hampel.

 

„Ich bin sehr froh darüber, dass wir nun endlich alles unter Dach und Fach haben“, sagt Markus Lipperson, Geschäftsführer der ART Düsseldorf Spielbetriebs UG. „Wir gehen damit mit einer guten Mannschaft in die neue Spielzeit, in der wir eine gute Rolle in der dann neueingeführten Nordrheinliga spielen wollen.“

 

Auf der rechten Seiten erhält der ART Düsseldorf in der kommenden Saison in Erik Hampel Zuwuchs. Der Linkshänder ist 1,94 Meter groß und wiegt 85 Kilogramm, wurde am 20. Dezember 1994 in Dormagen geboren. Erik Hampel kommt vom TSV Bayer Dormagen. Dort erreichte er mit A-Jugend das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. „Der ART ist für mich die perfekte Station, um Handball und Beruf zu vereinen, weil ich gerne in Düsseldorf ein Studium beginnen möchte. Mit einigen Mannschaftskollegen habe ich bereits früher schon zusammen gespielt, weshalb ich mich direkt heimisch gefühlt habe“, sagt Erik Hampel. Künftig möchte ich in der Nordrheinliga unter den Top 5 mitspielen und mittelfristig den Aufstieg in die 3.liga anstreben. Ich bin sehr gespannt auf die nächste Saison. Ganz besonders wegen dem Kräftemessen der Mannschaften vom Nieder- und Mittelrhein.“

 

In Jens Bothe konnte Markus Lipperson einen alten Bekannten verpflichten. Der Keeper stand zu Bundesligazeiten schon im Kader der HSG Düsseldorf und kehrt damit an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der inzwischen 29-Jährige Torhüter stand bereits bei GSG Duisburg, der HSG Düsseldorf, dem OSC Rheinhausen, der SG Ratingen, dem TV Angermund unter Vertrag und kommt von der SG OSC Wölfe Rheinhausen zum ART. Seine größten Erfolge waren der Aufstieg in die 3. Liga mit der SG Ratingen sowie dem Aufstieg in die 2. Bundesliga mit dem OSC Rheinhausen, zudem landete er in der B-Jugend mit GSG Duisburg auf Platz 3 um die Deutsche Meisterschaft. „Düsseldorf ist ein ambitionierter Verein, der mir zum einen noch in guter Erinnerung ist und zum anderen über die sportliche Perspektive verfügt in der Nordrheinliga eine gute Rolle zu spielen. Außerdem kam für mich ein Wechsel nach Düsseldorf in Frage, da der zeitliche Aufwand, im Hinblick auf mein im Mai beginnendes Referendariat, überschaubar ist“, sagt der 1,88 Meter große und 90 Kilogramm wiegende Jens Bothe. „Als Ziel erhoffe ich mir mit dem Verein, dass wir uns in der neuen Liga etablieren können und langfristig den Sprung in die 3. Liga schaffen.“

 

Ebenfalls von der SG OSC Wölfe Rheinhausen kommt Kreisläufer Christian Mergner zum ART Düsseldorf. Der 24-Jährige Kreisläufer ist 1,90 Meter groß und wiegt 100 Kilogramm. Mergner spielte bereits für den TV Jahn Hiesfeld und MTV Rheinwacht Dinslaken. „Ich habe mich für einen Wechsel nach Düsseldorf entschieden, weil ich hier ein sehr gutes Gesamtpaket sehe: Eine gute, entwicklungsfähige Mannschaft, mit der Chance in der Nordrheinliga oben mitzuspielen sowie gute Trainingsmöglichkeiten, die mich selber auch noch weiter bringen. Mein Ziel ist ganz klar um den Aufstieg in die 3 Liga mitzuspielen und mich als Spieler noch mal weiterzuentwickeln“, sagt der Kreisläufer.

 

Norbert Gregorz war in die Planungen für die neue Saison bereits involviert und freut sich über seine drei Neuzugänge. „In Jens Bothe bekommen wir einen ehrgeizigen und bundesligaerprobten Torhüter, der gemeinsam mit Jascha Schmidt unserer Defensive die nötige Sicherheit geben soll. Beide verfügen schon über Erfahrung in höheren Ligen und haben dort ihre Klasse bewiesen. Das Gespann passt hervorragend in unsere Philosophie Positionen mit einem älteren und einem jüngeren Spieler zu besetzen“, sagt Gregorz. „Christian Mergner ist ein robuster, durchsetzungsstarker Kreisläufer. Er verfügt über Qualitäten im Innenblock einer 6:0-Deckung. Erik Hampel ist ein junger, technisch gut ausgebildeter Linkshänder, der im rechten Rückraum und auf der rechten Außenbahn eingesetzt werden kann. Damit haben wir auch die Position im rechten Rückraum wieder mit einem Linkshänder besetzt, was uns taktische Varianten ermöglicht. Auf Rechtsaußen kann er von der Erfahrung von Patrik Ranftler profitieren.“

Kader ART Düsseldorf – Saison 2016/2017:

Torhüter: Jascha Schmidt, Jens Bothe
Feldspieler: Marco Bauer, Nicolai Mehlitz, Simon Wohlrabe, Lars Lipperson, Tim Lipperson, Philippe d’Avoine, Patrik Ranftler, Nikolas Neukirchen, Timo Heuft, Bastien Arnaud, Christian Mergner, Erik Hampel
Erweiterter Kader: Sebastian Thole
Neuzugänge: Jens Bothe, Christian Mergner (beide SG OSC Wölfe Rheinhausen), Erik Hampel (TSV Bayer Dormagen)
Abgänge: Kai Funke (VfB Homberg), Yannick Sinnecker (Turnerschaft St. Tönis), Oliver Middell (unbekanntes Ziel), Rene Wagner (zurück in die 2. Mannschaft des ART Düsseldorf)

 

(MH)

Teilen