Kira Walkenhorst triumphiert in Hamburg

Erster Sieg auf der German Beach Tour

Foto: Justus Stegemann

von Tobias Kemberg

Die Olympiasiegerin gewinnt an der Seite von Anna-Lena Grüne im Finale gegen Aulenbrock/Ferger. Zuvor nahm die Beachvolleyballerin aus dem Team Düsseldorf an der Promi-Ausgabe einer TV-Show teil.

Stück für Stück zurück ins Beachvolleyball-Rampenlicht. Das war der Plan von Kira Walkenhorst nach Bekanntwerden ihres Comebacks vor zwei Jahren. Und der scheint immer mehr aufzugehen. Am Wochenende hat die Olympiasiegerin von 2016 ihren ersten Erfolg auf der German Beach Tour gefeiert. An der Seite von Anna-Lena Grüne gewann die Beachvolleyballerin aus dem Team Düsseldorf das Event in Hamburg.

In einem spannenden Finale setzten sich Walkenhorst, die für die DJK Tusa Düsseldorf aufschlägt, und Grüne mit 18:21, 21:19 und 15:10 gegen Christine Aulenbrock und Sandra Ferger durch, nachdem sie sich zuvor über erst die Verlierer-Runde für das Halbfinale qualifizieren konnten. In der Runde der letzten Vier setzten sich Walkenhorst und Grüne mit 2:0 gegen Melanie Gernert (ebenfalls DJK Tusa Düsseldorf) und Anne Krohn durch.

Bei der EM spielt Walkenhorst an der Seite von Louisa Lippmann

Vor dem Turnier in Hamburg agierte Kira Walkenhorst in ungewohnter Rolle. Abseits von Sand, Netz und Ball nahm die dreifache Mutter an einer Promi-Ausgabe von „Ninja Warrior Germany“, einer Spielshow, bei der es einen Parcours zu bewältigen gilt, teil. Die Ausstrahlung des TV-Events ist für den Herbst vorgesehen.

Mit Blick auf die weitere Beachvolleyball-Saison hat Walkenhorst weiterhin zwei große Ziele vor Augen. Einerseits die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand, die Anfang September stattfinden, und andererseits die Europameisterschaft Mitte August in München. Hierfür hat Kira Walkenhorst eine Wildcard erhalten und wird an der Seite von Louisa Lippmann starten.

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:0

2:1

1:2

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter