Es ist jetzt ProA Basketball

… und das ist nicht mehr wirklich vergleichbar mit der ProB Liga des vergangenen Jahres. Ich lese immer wieder in den Kommentaren unter den Meldungen der Presseabteilung der ART Giants, dass zu viele der Aufstiegs-Truppe den Club verlassen mussten. Undankbarkeit seitens des Vereins ist eher noch der harmloseste verbale Angriff. Unbehagen, dass die Verantwortlichen des Vereins so konsequent agierten und nur vier Spieler aus dem erfolgreichen Kader der letzten Saison mit neuen Verträgen ausstatteten und Unverständnis, dass auch alle jungen Cracks der Vergangenheit gegangen sind.

Ich kann schon verstehen, dass der Fan solche Gedanken hegt, schließlich hat das ganze Team das „Finale furioso“ so unglaublich temperamentvoll, mitreißend, aufregend und vor allem so erfolgreich gespielt. Jeder der Spieler hätte es nach dem Finale verdient, in der ProA im Oktober auf dem Court zu stehen.

Aber es ist nicht mehr die ProB mit seinen eher semi-professionellen Strukturen, sondern tatsächlich eine Profi-Liga. Eines ist jedoch gewiss, und da spreche ich ganz bestimmt auch im Namen vieler Fans: Niemand aus dem Aufstiegsjahr wird je vergessen werden. Zu sehr werden die Play-offs – ich erinnere nur an das legendäre Auswärtsspiel in Koblenz – in den Köpfen bleiben und ich bekomme heute noch eine Gänsehaut in Gedanken daran.

Vielen Dank und alles, alles Gute an: Jacob Engelhardt, Deion Giddens, Guillermo Gasset Ruiz, Quadre Lollis Jr., Franklyn Aunitz, Finn Pook, Jeff Eromonsele, Linus Helmhold, Big Ben Uzoma, Din Pobric, Aimé Olma und Samuel Mpacko.“No one will forget you guys and you are already legends”!

Wer verabschiedet, der muss auch begrüßen und da natürlich besonders die vier Helden, die massgeblich verantwortlich waren, dass der Umzug ins Castello stattfinden muss (und das auch sehr gerne). Welcome back to: Captain Andrius Mikutis, Mark Gebhardt, Lennart Boner und Booker Coplin.

Foto: Norbert Schulz

Und die echten Neuen: Vincent Friederici, John Murry, Melkisedek Moreaux, Ryan Richmond, Alexander Möller (!), Chris Rollins, Thamy Will, Matej Silic, Benjamin Dizdar, Stefan Bogdan und Tray Hollowell.

Bekannte und unbekannte Namen, die die ProA rocken wollen und werden. Ich habe großes Vertrauen in die Coaches, dass diese Liga nicht zu groß für die ART Giants sein wird. Noch gut vier Wochen, dann gehts los.

Euer Heiko Sauer

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:1

1:2

2:0

4:3 (OT)

3:1

3:0

0:3

2:1