Der erste Neue

Ein waschechter Berliner dieser Vincent Friederici. Ich erinnere mich mit Grausen an den 12. Dezember 2021. Es war die Hauptrunde der Pro B, als eben jener Vincent John Friederici den ART Giants und uns Fans im Besonderen richtig auf die Nerven gegangen ist.

24 Punkte in 36 Minuten Spielzeit und hat er gegen „uns“ gemacht und war damit mehr als maßgeblich daran beteiligt, dass ich mit mieser Laune nach Hause gefahren bin und mich noch einige Tage über die 73:76-Heimniederlage geärgert hatte. Im Rückspiel im Februar konnten die Giants ihn wieder nicht in den Griff kriegen, er netzte diesmal 27 Punkte in 35 Minuten ein, aber seine Kollegen waren an dem Tag weniger treffsicher, so dass die Revanche mit 78:89 für Düsseldorf stabil ausfiel.

Unterm Strich heißt das: Diesen Burschen will man äußerst ungern gegen sich spielen sehen. Nun, das hat sich mit der Unterschrift unter dem Vertrag mit den ART Giants neuerdings erledigt. Willkommen bei deinem neuen Club, Vincent.

Hallo Heiko,

erstmal freut es mich dich kennenzulernen. Und dann danke ich dir für die schöne Begrüßung, auch wenn da ein paar nicht so schöne Momente der letzten Saison dabei sind. Und natürlich danke für das willkommen heißen bei den Giants, ich freue mich ein Teil des Teams zu sein.

Vincent, als prämierter „Youngster of the Year“ der ProB gab es ganz sicher einige Angebote an dich, warum hast du beim Aufsteiger in Düsseldorf unterschrieben?

Ich habe mich für Düsseldorf entschieden, weil ich davon überzeugt bin, mich bei den Giants in der ProA etablieren zu können und so den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen.

Hast du die Stadt schon kennengelernt, was gefällt dir hier?

Ich habe tatsächlich noch nicht allzu viel gesehen von Düsseldorf. Ich wurde beim Standortbesuch ein bisschen rumgeführt und hab das eine oder andere gesehen, das sehr schön war und deshalb freue ich mich umso mehr die Stadt noch besser kennenzulernen.

Deine Brüder Leon und Marc spielen auch erfolgreich Basketball, warum ist das Basketball-Gen in deiner Familie so stark, wer hat euch zu diesem Sport gebracht?

Tatsächlich hatte Leon früher einen Mitschüler, dessen Vater dann unser Trainer beim Berliner SC war, dadurch kam er zum Basketball. Für Marc und mich hat schon zu Kindergartenzeiten festgestanden, dass wir Basketball spielen wollen, wenn wir älter werden. Wir Brüder sind aber die einzigen in unserer Familie die Basketball spielen.

Erzähl uns von deiner Vorbereitung auf die neue Saison, wie trainierst du für dich und wann steigst du in die offizielle Vorbereitung mit dem Team ein?

Ich trainiere den Sommer über mit meinem Individualtrainer. Wir arbeiten sowohl an basketballerischen Themen, als auch in den Bereichen Laufen und Fitness. Und in der letzten Juli-Woche werde ich in Ulm im Top-Development Camp sein. Am 15.08. werde ich dann gemeinsam mit dem Team in die Saisonvorbereitung starten.

Du konntest bereits Bundesliga- und ProA-Luft schnuppern und bist erst 21 Jahre alt, erzähl mal deinen Plan für die Zukunft, wo soll es für dich noch hingehen?

Als nächstes möchte ich mich, wie gesagt, erstmal in der ProA durchsetzen. In den nächsten Jahren möchte ich mich aufs internationale Top-Niveau entwickeln und mich dort etablieren.

Kannst du schon sagen, welche Position Coach Flabb im Team für dich vorgesehen hat?

Ich werde kommende Saison als Combo Guard auf Point Guard und Shooting Guard eingesetzt.

Zu guter Letzt, was erwartest du von dir und vom Team in der ProA, wo möchtest du am Ende der Saison stehen?

Von der kommenden Saison erwarte ich, dass wir als Team vor nichts und niemandem zurückschrecken und in jedes Spiel gehen, um zu gewinnen. Im Training wollen wir uns gegenseitig besser machen und das jeden Tag. Und genau mit diesem Beispiel möchte ich auch vorangehen und mich in der ProA etablieren. Wenn wir diese Einstellung an den Tag legen, bin ich mir ziemlich sicher, dass wir weit über unseren Erwartungen ankommen werden und viele Leute überraschen werden.

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast und wir sehen uns spätestens zu den ersten Vorbereitungsspielen.

Euer Heiko Sauer

Danke für das Interview. Es hat mich sehr gefreut, das machen zu dürfen. 

Beste Grüße
Vincent

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:0

2:1

1:2