Comeback-Sieg für die Borussia

3:2 im ersten Play-off-Halbfinale in Fulda

Foto: Kenny Beele

von Tobias Kemberg

Nach den ersten beiden Einzeln liegt der Hauptrundenerste der Tischtennis-Bundesliga mit 0:2 zurück. Doch Dang Qiu und Anton Källberg bringen ihr Team mit zwei Einzelsiegen ins entscheidende Doppel. In diesem sichern Kristian Karlsson und Dang Qiu den Düsseldorfern den dritten Punkt.

Borussia Düsseldorf fehlt nur noch ein Sieg um am 11. Juni erneut um die Deutsche Tischtennismeisterschaft spielen zu dürfen. Das 3:2 im ersten Play-off-Halbfinale beim TTC Fulda-Maberzell war jedoch ein schweres Stück Arbeit für die Mannschaft von Trainer Danny Heister. Denn zur Pause zwischen den Einzeln zwei und drei lag die Borussia mit 0:2 im Hintertreffen.

„Ich sage nach Siegen oft, dass ich auf die Mannschaft stolz bin. Aber heute ist es besonders. Wir haben als Team zusammengestanden. Auch Anton, der heute nicht spielen sollte, war nach seiner Einwechselung auf den Punkt da. Wir haben uns nach dem 0:2-Rückstand nicht aufgegeben und bis zum Schluss gekämpft“, sagte Heister.

Dang Qiu leitet die Wende ein

Der Tischtennis-Nachmittag begann aus Sicht der Borussia durchaus planmäßig. Kristian Karlsson sicherte sich im Eröffnungseinzel gegen Alexandre Cassin die ersten beiden Sätze. Doch dann machte der 30-Jährige das Match nicht zu – weder im dritten, noch im vierten, noch im fünften Durchgang. Etwas überraschend geriet der Titelverteidiger mit 0:1 in Rückstand.

Nach dem zweiten Einzel wurde die Hypothek noch ein ganzes Stück größer. Timo Boll führte gegen Fan Bo Meng ebenfalls und musste sich letztlich mit 2:3-Sätzen geschlagen geben. Doch dann brachte Dang Qiu seine Mannschaft durch einen Dreisatzerfolg über Quadri Aruna wieder zurück ins Match. Heister wechselte Anton Källberg für Timo Boll ein. Der Schwede glich zum 2:2 aus und im entscheidenden Doppel setzten Karlsson und Qiu das finale Ausrufezeichen hinter das beeindruckende Comeback ihres Teams.

„Wir haben vorher auf die Stärke Fuldas verwiesen und leider recht behalten. Wir haben nun eine harte Woche vor uns, in der wir nochmal an uns arbeiten müssen. Wir sind vor dem zweiten Spiel mehr als gewarnt. Ich gehe aber davon aus, dass wir im ARAG CenterCourt einen kleinen Heimvorteil haben werden“, sagte Manager Andreas Preuß.

STATISTIK
TTC Fulda-Maberzell – Borussia 2:3
Alexandre Cassin – Kristian Karlsson 3:2 (9:11, 8:11, 11:8, 13:11, 11:9)
Fan Bo Meng – Timo Boll 3:2 (11:8, 10:12, 11:13, 13:11, 11:8)
Quadri Aruna – Dang Qiu 0:3 (5:11, 8:11, 6:11)
Cassin – Källberg 1:3 (13:11, 6:11, 10:12, 6:11)
Aruna/Meng – Karlsson/Qiu 1:3 (6:11, 4:11, 11:6, 7:11)

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:0

3:0

2:3

2:1

1:3

2:2

2:4

3:1

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter