Booker Coplin – Meister in Sachen Effizienz

ART Giants-Star ist Ligaspitze

Foto: Kenny Beele

von Jan Wochner

Als Aufsteiger in die 2. Basketball-Bundesliga Pro A haben die ART Giants Düsseldorf bereits für viel Aufsehen gesorgt. Aus den ersten sieben Spielen holte das Team von Trainer Florian Flabb drei Siege. Und ein US-Amerikaner im Team liefert die besten Werte der Liga dabei ab.

Booker Coplin schaut offenbar nicht so genau auf die Statistiktabellen der Pro A. Oder der US-Boy hält sich absichtlich zurück und will bloß nicht zu dick auftragen. Angesprochen auf seinen Bestwert in Sachen Effizienz, sagt Coplin jedenfalls: „Ich bin überrascht, das zu hören.“

Coplin liegt vor Topstars der Topteams

Tatsächlich ist Coplin in dieser speziellen Statistik Ligaspitze. Kein anderer Spieler erreicht den Wert von 139, den der ART Giants-Shooting Guard aufweist. Der beste Spieler von Tabellenführer Vechta, Tajuan Agee liegt in dieser Hinsicht beispielweise nur auf Rang sechs mit einem Wert von 131. 

Booker Coplin fokussiert den Korb. Foto: Kenny Beele

Die Berechnung der Effizienz fällt etwas kompliziert aus. Dabei werden zunächst die klassischen Kennzahlen eines Spielers addiert. Heißt konkret: Punkte, Rebounds, Asssists, Steals und Blocks. Abgezogen wird dann die Anzahl der Wurfversuche abzüglich der Anzahl der verwandelten Würfe sowie die Zahl der Ballverluste. Zuletzt wird auch die Anzahl der Freiwurfversuche abzüglich der Zahl verwandelter Freiwürfe vom Gesamtwert abgezogen.

Coach Flabb achtet mehr auf andere Werte

Klingt kompliziert? Ja, ist es auch. Doch dadurch wird tatsächlich ermittelt, welcher Spieler in der Summe aller Kennzahlen den besten Wert aufweist und damit für sein Team den größten Wert erzielt. Doch selbst die Besten in Sachen Effizienz können Spiele natürlich nicht im Alleingang für ihre Mannschaft entscheiden.

„Für Booker freut es mich sehr, dass er seine starken Leistungen aus dem Vorjahr bestätigen kann“, sagt ART Giants-Coach Florian Flabb. „Aber zum einen braucht es für so einen Wert die Hilfe der Mitspieler. Und für den Erfolg des gesamten Teams sind auch andere Kennzahlen wichtig.“ Damit spielt Flabb auf Werte wie die Plus-Minus-Statistik an. Wichtiger für den Trainer der ART Giants ist auch, welche Spielerzusammenstellungen auf dem Court gemeinschaftlich die besten Werte erzielen.

Florian Flabb ist Trainer der ART Giants. Foto: Kenny Beele

Drei Niederlagen in Serie für die ART Giants

Dass Booker Coplin aber der derzeit effizienteste Spieler der Liga ist, ist sicher kein Nachteil für den Düsseldorfer Aufsteiger. „Ich wusste es auch nicht“, sagt Florian Flabb. Und Coplin selbst gibt sich auch demütig: „Schön, dass harte Arbeit sich auszahlt, aber das habe ich vor allem meinen Teamkollegen zu verdanken“, sagt er.

Und fügt dann noch hinzu: „Wir haben eine tolle Teamchemie und das ist letztlich der Erfolgsfaktor für diese Saison.“ Nach drei Niederlage in Serie wünscht sich der Star der ART Giants nun aber vor allem wieder einen Sieg seiner Mannschaft. Ganz unabhängig davon, wie effizient oder wenig effizient er dabei nun selber spielt.

Teilen

Letzte Ergebnisse

3:2 (nP)

1:3

0:2

0:3

0:3

1:2

1:2

3:0

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter