Aaron Donkor begleitet NFL FLAG Programm

Football-Star besucht Düsseldorf

Foto: AFVD/Archiv

von Tobias Kemberg

Der Linebacker der Seattle Seahawks erlernte den Sport einst bei den Panthern. Am Mittwoch unterstützt der 27-Jährige das Training von Schülerinnen und Schülern im Arena Sportpark.

Seine ersten Gehversuche im Footballsport machte Aaron Donkor vergleichsweise spät. Erst im Alter von 20 Jahren absolvierte er ein Probetraining bei den Düsseldorf Panthern und fand so den Einstieg, nachdem er zuvor über mehrere Jahre erfolgreich Basketball gespielt hatte. Über das International Pathway Program (IPP) kam der Linebacker im vergangenen Jahr schließlich in die nordamerikanische NFL. Aktuell zählt Donkor zum sogenannten Practice Squad der Seattle Seahawks.

Nun ist der 27-Jährige in Düsseldorf zu Gast. Donkor wird am Mittwoch das Training der Schülerinnen und Schüler unterstützen, die im Arena Sportpark Teil des NFL FLAG Programms sind, das speziell für den Sportunterricht in Schulen konzipiert wurde. Das Programm soll dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche früh mit dem Footballsport in Kontakt kommen – ein Ansatz, den es zu Donkors Jugendzeiten in Deutschland noch gar nicht gab.

Fragestunde mit dem Seahawks-Linebacker

Beim NFL FLAG Programm werden die Elf- bis 14-Jährigen in die kontaktlose Variante des American Football eingeführt. Unter Anleitung geschulter Lehrkräfte – und am Mittwoch eben auch Aaron Donkor – fördert das Programm die Kreativität und vermittelt zugleich die von der NFL gelebten Werte wie Respekt, Verantwortung und Integrität.

Der Unterricht umfasst Kombinationen aus individuellen Übungen, mit denen die für Flag Football relevanten Fähigkeiten der Jugendlichen verbessert und in kleinen Spielen getestet werden. Nach der Einheit steht der NFL-Besuch aus den USA den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dann Rede und Antwort.

Donkor erhielt zuletzt ein Sonderlob vom Cheftrainer

Donkor, der 2021 den Sprung in den finalen Seahawks-Kader für die reguläre Saison knapp verpasste, hofft in diesem Jahr auf den Durchbruch in Seattle. Die Franchise aus dem Nordwesten der USA schickte im Frühjahr ihren langjährigen Star-Quarterback Russell Wilson im Gegenzug für wertvolle Draft Picks zu den Denver Broncos.

Für Aaron Donkor war dieser Verlust als Abwehrspieler erst einmal nicht von persönlicher Bedeutung. Seine Chancen auf einen Platz im 53-Mann-Kader der im September beginnenden Saison beeinflusst das nicht. Aber es gab zuletzt ein Sonderlob von Head Coach Pete Carroll für den ehemaligen Panther-Spieler.

Ob ihm der NFL-Durchbruch in diesem Spätsommer tatsächlich gelingt, bleibt also erst einmal abzuwarten. Jetzt freut sich Donkor auf den Besuch in Düsseldorf. Zum Football kann man zwar auch später finden, wie sein schillerndes Beispiel unterstreicht. Früher loslegen, so wie die Jugendlichen im FLAG Programm, ist aber gewiss kein Nachteil.

Teilen

Letzte Ergebnisse

2:0

3:0

2:3

2:1

1:3

2:2

2:4

3:1

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter